Niederlage im Rheinischen Derby

Borussia Mönchengladbach - 1. FC Köln 3:0
Tore: 1:0 Arango (19. Minute), 2:0 Jantschke (53. Minute), 3:0 Reus (55. Minute)

Ein überragender Michael Rensing verhindert eine höhere Niederlage bei Frank Schaefers Mission - Klassenerhalt. Kommen wir zum Spielbericht:

Im ersten der vier Endspiele konnte Frank Schaefer die „Geißböcke“ noch nicht zum erhofften Punktgewinn führen. Ich denke, dass die Zeit zu kurz war, um die Köpfe frei zu bekommen. Das Spiel war in der ersten Halbzeit gar nicht so schlecht. Nach einem unnötigen Foulspiel sieben Meter vor der Strafraumgrenze, folgte ein Sonntagsschuss von Arango zum 1:0 für die Fohlen. Mit dem Rückstand im Rücken versuchten die Kölner nicht gleich wieder den nächsten Treffer zu kassieren. Das gelang auch dank Michael Rensing! Zunächst fand Reus in ihm seinen Meister und kurz vor der Halbzeit verhinderte er gegen Hanke in Weltklassemanier das schon sicher geglaubte 2:0. Die Domstädter ihrerseits hatten bei ihren wenigen Vorstößen wenig Glück im Abschluss vor dem Kasten der Borussen.

Kurz nach dem Wiederanpfiff hatte Effzeh die beste Phase des Spiels mit drei Möglichkeiten zum Ausgleich: Zunächst konnte ter Stegen den Schuss von Clemens parieren und bei den folgenden Ecken wurde die Abschlüsse von Podolski und Novakovic geblockt. Ausgerecht der erste Angriff der Fohlen, bei dem Schiri Kirchner eine Vorteilsituation nicht weiterlaufen ließ und auf Freistoß entschied, führte zum zweiten Treffer. Wieder ein ruhender Ball und die „Geißböcke“ verloren die Übersicht, so dass der eingewechselte Jantschke mit dem Kopf zur Stelle war. Michael Rensing war zwar noch dran, konnte aber den Ball nicht mehr um den Torpfosten bringen. Nur zwei Minuten später entschied Reus die Partie endgültig. Weder Geromel noch Sereno konnten ihn stoppen und beim Abschluss lies er Michael Rensing keine Abwehrchance. Danach war das Derby für die Kölner gelaufen. Weiteren Gegentreffern waren die Gäste näher, als an einem Ehrentreffer. Auch in der 2. Halbzeit glänzte Michael Rensing mit tollen Paraden gegen Arango und Brouwers und verdiente sich so Bestnoten. Am Ende hieß es 3:0 für die Fohlen, die letztes Jahr noch in gleicher Situation waren in der nun Effzeh steckt.

Jetzt heißt es in der Woche hart zu trainieren und alle Kräfte zu bündeln. Die Hoffnung besteht noch aus eigener Kraft Platz 16 zu sichern. Vielleicht wird das Rhein-Energie-Stadion wieder zu einer Festung werden, wie in der vergangenen Saison unter Frank Schaefers Führung?!

Bitte unbedingt abstimmen bei der Wahl: Wer war bester Torwart am 31. Spieltag?

© 1. Offizieller Michael Rensing Fanclub